Zwinger Dresden

Datenschutzerklärung der denkmalneu.gastgeber Sachsen GmbH


Präambel

Der Schutz Ihrer Daten hat für uns oberste Priorität. Deshalb werden Ihre Daten von uns unter strenger Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandelt.

In dieser Datenschutzerklärung möchten wir darlegen, wie wir mit Ihren Daten in unserem Haus umgehen, sowohl für die Zwecke der Gastronomie als auch der Hotellerie, aber auch auf unserer Webseite.

Wenn Sie dazu Fragen haben, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden, etwa über die E-Mail-Adresse datenschutz@denkmalneu.com.

Inhalt

  1. Name und Anschrift des Verantwortlichen
  2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten
  3. Einsatz von Drittdiensten
  4. Bereitstellung der Website und Erstellung der Logfiles
  5. Google Fonts
  6. Verwendung von Cookies
  7. E-Mail-Kontakt
  8. Hosting bei webhostone in Deutschland
  9. Buchung eines Tisches über E-Mail oder Telefon
  10. Buchung eines Tisches über opentable
  11. Buchung einer Suite über E-Mail oder Telefon
  12. Buchung einer Suite auf der Webseite
  13. Datenverarbeitung beim Hotel-Check-In zum Zwecke des Meldegesetzes
  14. Buchung eines Events über unsere Webseite
  15. Buchung eines Events über Customice
  16. Job-Webseite
  17. Präsenzen auf Instagram und Facebook
  18. Rechte der betroffenen Person
  19. Aktualität und Änderungen der Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

denkmalneu.gastgeber Sachsen GmbH
Unterkarpfsee 22
83670 Bad Heilbrunn
Telefon: 0341/2182991-0
datenschutz@denkmalneu.com

II. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Niklas Hanitsch
c/o secjur GmbH
Steinhöft 9
20459 Hamburg
datenschutz@denkmalneu.com

III. Einsatz von Drittdiensten

Für bestimmte Funktionen und Services auf unserer Website setzen wir Dienste von Drittanbietern ein. Die konkreten Dienste können jeweils den entsprechenden Kapiteln entnommen werden.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung der Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • das Betriebssystem des Nutzers
  • den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO bzw. § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO bzw. § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

V. Google Fonts

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Google Fonts werden von Google auf deren Servern gehostet. Es verbessert die Qualität der Webseite. Es spart Datenvolumen. Insbesondere für mobile Geräte ist das vorteilhaft. Zudem unterstützt es alle gängigen Browser.

Wenn Sie die Webseite benutzen, werden Schriften nachgeladen. Die Daten werden reduziert von Google auf das was für eine Bereitstellung notwendig ist.

Google kann folgende Daten speichern:

  • Spracheinstellungen
  • IP-Adresse
  • Version des Browsers
  • Bildschirmauflösung des Browsers

Es ist nicht klar feststellbar, ob Google die Daten tatsächlich speichert.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Nutzung:

  • Verbesserung der Qualität der Webseite
  • Nutzung auf allen Browsern
  • Verbesserung der Qualität auch für mobile Endgeräte

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. § 25 Abs. 1 TTDSG.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist ansonsten Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Von unserer Seite besteht ein berechtigtes Interesse, Google Font zu verwenden, um unser Online-Service zu optimieren.

4. Dauer der Speicherung

Die Font-Dateien werden bei Google angeblich ein Jahr gespeichert und dann gelöscht.

5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Um diese Daten vorzeitig löschen zu können, müssen Sie den Google-Support kontaktieren.

VI. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen ansonsten lediglich technisch notwendige Cookies. In die Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Spracheinstellungen
  • Log-In-Informationen

2. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Wir benötigen die Cookies zur Übernahme von Spracheinstellungen. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO bzw. § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

VII. E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail verarbeiten wir Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. § 25 Abs. 1 TTDSG.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als es für den Zweck, zu dem sie erfasst wurden, notwendig ist. Das bedeutet, dass Daten in unseren Systemen vernichtet oder gelöscht werden, sobald sie nicht länger benötigt werden.

Für personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail-Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VIII. Hosting bei webhostone in Deutschland

Die Webseite wird auf Servern von einem durch uns beauftragten Dienstleister gehostet.

Unser Dienstleister ist Webhostone.

Die Server erheben und speichern automatisch Informationen in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser beim Besuch der Webseite automatisch übermittelt. Die gespeicherten Informationen sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. § 25 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG. Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Webseite – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Der Standort des Servers der Webseite liegt geografisch in Deutschland.

IX. Buchung eines Tisches über E-Mail oder Telefon

Es gibt die Möglichkeit telefonisch oder über E-Mail einen Tisch zu buchen.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Folgende Daten werden erfasst: Name, Kontaktdaten wie Handynummer, Daten zum Restaurantbesuch.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck ist die Erfüllung der Verpflichtung aus dem Bewirtungsvertrag.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, also zur Vorbereitung und Durchführung des Bewirtungsvertrages.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als es für den Zweck, zu dem sie erfasst wurden, notwendig ist. Das bedeutet, dass Daten in unseren Systemen vernichtet oder gelöscht werden, sobald sie nicht länger benötigt werden.

Die Daten zur Reservierung werden nur bis zum Zeitpunkt des Restaurantbesuches aufbewahrt. Die Daten für die Rechnungsstellung werden aus Gründen des Steuerrechts etwa 10 Jahre aufbewahrt.

5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gibt keine Widerrufsmöglichkeiten. Sie können jederzeit die Buchung stornieren.

X. Buchung eines Tisches über opentable

Es gibt die Möglichkeit über den opentable-Service eine Buchung online zu tätigen. Darüber hinaus können Sie auch telefonisch oder über E-Mail buchen.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung bei opentable

Folgende Daten werden durch opentable erfasst:

  • Einzelheiten zur Person (z. B. Name und Geburtsdatum)
  • Kontaktdaten (z. B. E-Mail-Adresse, Postadresse, Telefonnummer)
  • Daten zum Restaurantbesuch
  • Gegebenenfalls Kontodaten (z. B. Kontoeinstellungen und verschlüsselte Passwörter),
  • Daten aus sozialen Medien (wenn das OpenTable-Konto mit einem Konto in den sozialen Medien verknüpft wurde), Rechnungsdaten, Kontakte, Vorlieben zu Speisen etc, Fotos, Mitteilungen an opentable, etc.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck ist die Erfüllung der Verpflichtung aus dem Bewirtungsvertrag.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, also zur Vorbereitung und Durchführung des Bewirtungsvertrages.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als es für den Zweck, zu dem sie erfasst wurden, notwendig ist. Das bedeutet, dass Daten in unseren Systemen vernichtet oder gelöscht werden, sobald sie nicht länger benötigt werden.

Die Reservierungs-Daten werden nur bis zum Zeitpunkt des Restaurantbesuches aufbewahrt. Die Daten für die Rechnungsstellung werden aus Gründen des Steuerrechts etwa 10 Jahre aufbewahrt.

5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gibt keine Widerrufsmöglichkeiten. Sie können jederzeit die Buchung stornieren.

XI. Buchung einer Suite über E-Mail oder Telefon

Es gibt die Möglichkeit telefonisch oder über E-Mail eine Suite zu buchen.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Folgende Daten werden erfasst:

  • Name
  • Adresse
  • Kontaktdaten (z.B. Handynummer und E-Mail-Adresse)
  • Daten zum Besuch
  • Zahlungsdaten

2. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck ist die Erfüllung der Verpflichtung aus dem Beherbergungsvertrag.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, also zur Vorbereitung und Durchführung des Beherbergungsvertrags.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als es für den Zweck, zu dem sie erfasst wurden, notwendig ist. Das bedeutet, dass Daten in unseren Systemen vernichtet oder gelöscht werden, sobald sie nicht länger benötigt werden.

Die Daten der Reservierung werden nur bis zum Zeitpunkt des Besuchs aufbewahrt. Die Daten für die Rechnungsstellung werden aus Gründen des Steuerrechts etwa 10 Jahre aufbewahrt.

5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gibt keine Widerrufsmöglichkeiten. Sie können jederzeit die Buchung stornieren.

XII. Buchung einer Suite auf der Webseite

Es gibt die Möglichkeit über unsere Buchungssoftware eine Suite zu buchen.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Folgende Daten werden erfasst:

  • Name
  • Adresse
  • Kontaktdaten (z.B. Handynummer und E-Mail-Adresse)
  • Staatsangehörigkeit
  • Daten zum Besuch
  • Zahlungsdaten

2. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck ist die Erfüllung der Verpflichtung aus dem Beherbergungsvertrag.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, also zur Vorbereitung und Durchführung des Beherbergungsvertrags.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als es für den Zweck, zu dem sie erfasst wurden, notwendig ist. Das bedeutet, dass Daten in unseren Systemen vernichtet oder gelöscht werden, sobald sie nicht länger benötigt werden.

Die Daten der Reservierung werden nur bis zum Zeitpunkt des Besuchs aufbewahrt. Die Daten für die Rechnungsstellung werden aus Gründen des Steuerrechts etwa 10 Jahre aufbewahrt.

5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gibt keine Widerrufsmöglichkeiten. Sie können jederzeit die Buchung stornieren.

XIII. Datenverarbeitung beim Hotel-Check-In zum Zwecke des Meldegesetzes

Hotels sind gesetzlich dazu verpflichtet, bestimmte personenbezogene Daten über den Gast in Form eines besonderen Meldescheins zu erfassen und bereitzuhalten. § 30 Abs. 2 Bundesmeldegesetz gibt abschließend vor, welche Daten im Meldeschein erfasst werden müssen.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Folgende Angaben sind gesetzlich vorgeschrieben:

  • Vor- und Familienname
  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
  • Anschrift
  • Zeitpunkt der Anreise
  • Zusätzlich bei Personen, welche nicht in Deutschland wohnhaft sind: die Ausweisnummer

2. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck ist die Erfüllung der gesetzlichen Pflicht aus dem Bundesmeldegesetz.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Meldescheine werden ein Jahr ab Anreisetag des Gastes aufbewahrt.

5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gibt keine Widerrufsmöglichkeiten.

XIV. Buchung eines Events über unsere Webseite

Wenn Sie sich für die Durchführung von Veranstaltungen in unseren Räumen interessieren, können Sie mittels E-Mails für Events Anfragen an uns senden.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Folgende Daten werden erfasst:

  • Art der Veranstaltung
  • Personenanzahl
  • Datum
  • Veranstaltungsbeginn und -ende
  • Namen
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse (Pflichtangaben)

Weiterhin können weitere Angaben freiwillig getätigt werden.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck ist die Erfüllung der Verpflichtung aus dem Veranstaltungsvertrag.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, also zur Vorbereitung und Durchführung des Veranstaltungsvertrages.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als es für den Zweck, zu dem sie erfasst wurden, notwendig ist. Das bedeutet, dass Daten in unseren Systemen vernichtet oder gelöscht werden, sobald sie nicht länger benötigt werden.

Die Daten zur Reservierung werden nur bis zum Zeitpunkt des Events aufbewahrt. Die Daten für die Rechnungsstellung werden aus Gründen des Steuerrechts etwa 10 Jahre aufbewahrt.

5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gibt keine Widerrufsmöglichkeiten. Sie können jederzeit die Buchung stornieren.

XV. Buchung eines Events über Customice

Unsere Website nutzt ein Buchungsmodul von „Customice“. Betreiber dieser Seiten ist die customice GmbH, Welfenstr. 22, 81541 München (Phone: +49 (89) 121 585 77, FAX: +49 (89) 8006599 99, E-Mail: info@customice.de).

Wenn Sie eine unserer Seiten besuchen, die mit einem „Customice“ Buchungsmodul ausgestattet ist, wird eine Verbindung zu den Servern der customice GmbH hergestellt. Dabei wird Ihre IP-Adresse übertragen und dem Server des Betreibers mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Sofern technisch erforderlich, setzt das Buchungsmodul einen Cookie zur Zwischenspeicherung Ihrer Eingaben. Die von Ihnen im Buchungsmodul erfassten Daten werden auf dem Server des Anbieters so lange zwischengespeichert bis sie in unser System übertragen werden konnten.

Die Nutzung des Buchungsmoduls erfolgt im Interesse einer einfachen Buchungsmöglichkeit und einer Optimierung unseres Geschäftsbetriebs. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wir haben einen Auftragsverarbeitungsvertrag (ADV) zur Nutzung des oben genannten Dienstes geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

XVI. Job-Webseite

Auf unserer Webseite gibt es die Möglichkeit sich auf einen Job zu bewerben. Sie werden auf die Webseite von Personio weitergeleitet.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Folgende Angaben werden erfasst:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Adresse
  • Lebenslauf
  • gegebenfalls weitere Informationen

2. Zweck der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden für nachfolgende Zwecke verarbeitet:

  • für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses
  • für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens
  • für die Kommunikation mit Ihnen
  • Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zwecke der Begründung des Beschäftigungsverhältnisses gem. Art. 88 Abs. 1 DS-GVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als es für den Zweck, zu dem sie erfasst wurden, notwendig ist. Das bedeutet, dass Daten in unseren Systemen vernichtet oder gelöscht werden, sobald sie nicht länger benötigt werden.

Ist ein Bewerbungsverfahren abgeschlossen, werden die Unterlagen des/der erfolgreichen Bewerbers/Bewerberin an die Personalabteilung weiter gereicht. Die Unterlagen von abgelehnten Bewerbern werden nach etwa 7 Monaten gelöscht.

5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es gibt keine Widerrufsmöglichkeiten. Sie können jederzeit die Bewerbung zurückziehen.

XVII. Präsenzen auf Instagram und Facebook

Wir betreiben eine Präsenz auf Instagram und Facebook, weil dies im Gastronomiebereich üblich ist und ein wichtiger Baustein der Vertrauensbildung von Gästen ist. Ohne diesen „social proof“ ist es fast undenkbar derzeit ein erfolgreiches Hotel- und Restaurantkonzept zu betreiben.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei der Interaktion mit Ihnen als Nutzer unseres Unternehmensprofils verarbeiten wir Datum und die Uhrzeit der Interaktion, Art und Inhalt der Interaktion (z.B. Direktnachrichten, Kommentare) und Ihren Profilnamen.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen unseres Unternehmensprofils zum Zwecke der Kontaktaufnahme und zur Interaktion mit Ihnen.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das von uns verfolgte berechtigte Interesse liegt in der Beantwortung Ihrer Kontakt- und Interaktionsanfrage, insb. auch in der Kontaktaufnahme mit interessierten Kunden und Gästen, der Bereitstellung von Informationen zu unserem Unternehmen, unseren Produkten und unseren Leistungen.

4. Dauer der Speicherung

Wir löschen personenbezogenen Daten grundsätzlich, wenn sie für die bestimmten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und keine Pflichten zur Aufbewahrung (z. B. aufgrund von Vorschriften des Handels-, Abgaben- oder Steuerrechts) bestehen.

Im Rahmen des Unternehmensprofils löschen wir Ihre personenbezogenen Daten nach vollständiger Beantwortung der direkten Kommunikation oder nach Entfernung des zu kommentierenden Beitrags. Zudem erfolgt ggfs. eine Löschung rechtswidriger Inhalte.

Bezüglich der Löschung durch die Facebook Ireland Limited verweisen wir auf deren Datenschutzhinweise.

5. Widerrufs- und Beseitigungsmöglichkeit

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, ist dies jederzeit formfrei unter Nutzung der Kontaktdaten möglich.

XVIII. Rechte der betroffenen Person

Ihnen stehen folgende Rechte zu:

  • Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft über die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten. Dies bedeutet, dass Sie das Recht haben, von uns eine Bestätigung verlangen zu können, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden oder nicht, und wenn dies der Fall ist, ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten. Das Recht auf Auskunft umfasst, unter anderem, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden, und die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder werden. Dieses Recht besteht allerdings nicht uneingeschränkt, denn die Rechte anderer Personen können Ihr Recht auf Auskunft beschränken.
  • Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, unrichtige Daten berichtigen zu lassen. Dies bedeutet, dass Sie von uns die Berichtigung unrichtiger, Sie betreffender personenbezogener Daten verlangen können. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, auch mittels einer ergänzenden Erklärung, zu verlangen.
  • Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO das Recht, dass Sie betreffende personenbezogene Daten gelöscht werden. Dies bedeutet, dass Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht haben, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten gelöscht werden, und wir verpflichtet sind, personenbezogene Daten zu löschen.
  • Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies bedeutet, dass in diesem Fall die entsprechenden Daten markiert und von uns nur für bestimmte Zwecke verarbeitet werden (z. B. mit Ihrer Einwilligung oder um rechtliche Ansprüche geltend zu machen).
  • Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln.
  • Sie haben zudem das Recht, sich an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthalts, oder in dem ein Verstoß gegen die DSGVO behauptet wird.
  • Bei Bedarf senden Sie uns bitte eine E-Mail an datenschutz@denkmalneu.com.
  • Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder wenn personenbezogene Daten zum Zweck des Direktmarketings verwendet werden, jederzeit gegen unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, und wir können verpflichtet sein, Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zu verarbeiten. Zusätzlich, wenn personenbezogene Daten verarbeitet werden, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen unsere Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. In diesem Fall werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke von uns verarbeitet. Zur Ausübung Ihres Widerspruchsrechts senden Sie uns bitte, soweit möglich, eine E-Mail an datenschutz@denkmalneu.com.

XIX. Aktualität und Änderungen der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den folgenden Stand: Oktober 2022.

Wenn wir unsere Webseite und unsere Angebote weiterentwickeln oder sich gesetzliche oder behördliche Vorgaben ändern, kann es notwendig sein, diese Datenschutzerklärung anzupassen. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung können Sie jederzeit hier auf der Webseite Datenschutz von felix abrufen.